Neuigkeiten Dezember 2017

 

 

Herzlich willkommen zum Newsletter der Buchhandlung Klosterplatz.



Musse als Lassen

Musse zu haben gilt heute als Luxus. Wer Erfolg haben will, der muss etwas leisten, der muss ständig aktiv sein. Ganz anders haben das die griechischen und römischen Philosophen gesehen. Die Musse war für die Griechen ein Kennzeichen des freien Menschen, der nicht unter der Sklaverei der Arbeit steht, sondern der sich Zeit lässt, die Wahrheit der Welt zu erkennen, der die Dinge sein lässt. Aus dieser inneren Musse heraus fliesst dann durchaus fruchtbare Arbeit. Aber diese Arbeit hat nicht den Geschmack des Mühseligen und Schweren.......die Römer glaubten, dass die wahre Arbeit die Musse braucht, damit sie Frucht bringt und das Angestrengte und Angespannte verliert."
Anselm Grün in "Lass deiner Seele Zeit" (Hrsg. Rudolf Walter), Herder Verlag

Mit diesem Textauszug bedanken wir uns ganz herzlich für Ihr Interesse 2017 an  unserem Newsletter, wünschen Ihnen gesegnete, frohe Festtage und alles Gute im neuen Jahr. Sehr gerne sind wir auch im neuen Jahr wieder für Ihre Anliegen da.



Viel Gewinn beim Lesen unseres Newsletters.

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team

Lesen Sie auch unseren Newsletter zu Religionsunterricht und Katechese

Hier geht es direkt zur Buchhandlung...



Im Schatten der sieben Fürsten


 

Schicksalsjahre des jungen Zwingli

 

Dänu Wisler

 

Wildhaus, 1494: Hinter dem lebhaften Buben Ueli verbirgt sich ein kluger, tiefsinniger Philosoph. Noch im Kindesalter zieht er als Student nach Basel, wird Pfarrer. Aber erst die blutige Schlacht bei Marignano und später in Zürich das Überleben der Pest weist ihm den Weg.

 

Das Buch vermittelt ein ungewohntes Bild vom Reformator Ulrich Zwingli.

 

1. Auflage 2017, Mosaicstones, 77 Seiten, sFr. 24.80

ISBN: 978-3-9524391-7-3

 

 


Body, Spirit, Soul


 

365 Impulse für ein ganzheitlich leichteres Leben

 

Heike Malisic / Beate Nordstrand

 

Das Impulsbuch des erfolgreichen Autorinnen-Duos ist mehr als ein Ratgeber - es bietet Leserinnen Hilfe, Orientierung und geistliche Ermutigung. Für jeden Tag des Jahres findet die Leserin einen Bibelvers und einen Text, der zum Nach- und Weiterdenken anregt - immer abwechselnd zu den Bereichen Body, Spirit und Soul. Den vielfältigen Themen, wie z.B. Nächstenliebe, Vergebung oder Dankbarkeit, nähern sich die Autorinnen frisch und authentisch.

 

Die inspirierenden Texte öffnen die Augen für die Schönheit jeden neuen Tages und laden dazu ein, auch die kleinen Dinge des Lebens bewusst wahrzunehmen. Ein ideales Buch zum Selberlesen oder auch Verschenken an Mutter, Tochter, beste Freundin.

 

1. Auflage 2017, SCM Hänssler, 400 Seiten, sFr. 23.90

ISBN: 978-3-7751-5783-4

 

 


Am Ende des Tages


 

365 Gebete und Impulse

 

Bernhard Meuser

 

Am Ende des Tages heisst es immer wieder von neuem: Loslassen und sich dem Schutz Gottes anvertrauen. Seit Jahrhunderten begehen Christen ein Ritual des Übergangs vom Tag zur Nacht. Es ist quasi ein Tagesabschluss, während dem sie sich fragen: Was ist mir heute gelungen? Wofür kann ich dankbar sein? Was ist schiefgelaufen? Wo habe ich mich den Herausforderungen nicht gestellt? Bin ich Menschen die Liebe schuldig geblieben? Was war hell an diesem Tag? Und was war dunkel? Was will nochmals speziell bedacht und bewegt werden? Was harrt des Bekennens und der Vergebung? "Am Ende des Tages" ist ein Andachtsbuch mit tiefen Texten und Gebeten. Es eignet sich für alle, die sich und ihre Gedanken, Anliegen und Lebensnöte zum Abschluss des Tages bewusst auf Gott ausrichten wollen. Und für alle, die nicht ohne Gottes Segen in die Nacht und den Schlaf eintauchen wollen.

Es sind tägliche Abendgebete, die immer wieder neu zum Nachdenken anregen, zum Weiterbeten inspirieren und zum Ruhen herausfordern. Für den Autor und seine Leser sind sie "ein jahrealter, liebgewordener Schatz gesammelter Weisheiten".

 

1. Auflage 2017, fontis, 416 Seiten, sFr. 23.80

ISBN: 978-3-03848-129-4

 

 


Lass deiner Seele Zeit


 

Entdeckungen durch Langsamkeit und Ruhe

 

Rudolf Walter (Hrsg.)

 

Das Wichtige im Leben geht nicht im Eilverfahren. Und doch: Wir tun immer mehr immer schneller. Unsere Seele braucht Zeit, das gehört zur Natur des Menschen. Auch die Psychologie weiss das. Wir haben durch den Fortschritt zwar Zeit gewonnen, aber wir haben nicht mehr Zeit. Klar ist: Wir können nicht mehr zurück in ein ausschliesslich von den Rhythmen der Natur gesteuertes Leben. Aber wir dürfen auch nicht ungestraft vernachlässigen, dass wir in diese Natur und ihre Rhythmen eingebunden sind. Ohne Unterbrechungen, ohne Pausen und Innehalten ist auf Dauer keine Lebensqualität möglich. Wir brauchen die Ruhe ungenutzter, unverzweckter Zeit, die kein Geld verspricht und keinen Konsum, aber die Chance der Erfüllung bringt.

Die Autoren dieses Buches inspirieren dazu, innezuhalten und die Langsamkeit zu geniessen. Also nicht vor der Stille davonlaufen, sondern in der Ruhe das Wesentliche entdecken.

 

1. Auflage 2017, Herder, 164 Seiten, sFr. 16.90

ISBN: 978-3-451-00595-4

 

 


Dialog-Prinzip


 

Wenn das Gespräch mit Jugendlichen die Predigt wird

 

Dieter Braun (Hrsg.)

 

Altdorf. Ein kleiner Ort südlich von Stuttgart. Eine Zimmermannswerkstatt ist hier zur Keimzelle für all das geworden, was dieses Buch beschreibt: das Dialog-Prinzip. Es ist ein Meilenstein in der evangelistischen Jugendarbeit: Menschen einer postmodernen, säkularisierten Zeit werden mit dem Evangelium erreicht. Lesen in der Bibel. Stellen Fragen. Ohne sich zu langweilen. Das Dialog-Prinzip macht sie durch ihre eigenen Fragen zu Beteiligten der Predigt. Es funktioniert. Mit zehn Personen und mit dreitausend. In einer Zimmermannswerkstatt und in grossen Hallen. Auf Zeltlagern, Freizeiten, in Gruppen und in Gottesdiensten. Mit Teens, Jugendlichen, (jungen) Erwachsenen und Senioren.

 

"Hinter dem Dialog-Prinzip steckt nicht weniger als ein Paradigmenwechsel in der Jugendarbeit. Denn es zeigt den Weg vom (einseitigen) Lehren zum (gemeinsamen) Lernen. Wer möchte, dass Jugendliche selbstständig und mündig glauben, sollte dieses Buch nicht nur lesen, sondern auch anwenden." - Karsten Hüttmann, Bereichsleiter CVJM-Arbeit in Deutschland

 

1. Auflage 2017, buch + musik, 97 Seiten, sFr. 13.90

ISBN: 978-3-86687-191-5

 

 


Spiritualität, Religion, Weltanschauung


 

Landkarten für systemisches Arbeiten

 

Ursula Baatz

 

Spiritualität und Religion sind heute in Europa nicht mehr Schicksal, sondern jede/r einzelne muss zwischen einer Vielzahl von divergierenden Sinn-Deutungen wählen. Zwischen den Vertretern der verschiedenen Weltanschauungsoptionen kommt es dabei immer wieder zu Konflikten über die Deutungshoheit von »Wirklichkeit«. Was ist wirklich wirklich, wer äussert sich dazu wie und wird wie von wem gehört? Virulent werden diese Fragen vor allem dort, wo es um Gesundheit im weitesten Sinn geht, also in Psychotherapie und Pflege, in medizinischen Fragen zu Anfang und Ende des Lebens, aber auch in Fragen der Erziehung oder des Lebensstils. Es sind existenzielle Fragen, wobei die Verquickung von institutionellen Systemen, Familiensystemen und persönlichen Glaubenssätzen eine oft verwirrende Situation schaffen.

 

Basierend auf aktuellen religionswissenschaftlichen Ansätzen können systemische Ansätze der Beratung und Therapie an diesem Punkt hilfreich und erfolgreich sein. Hier bietet der Band von Ursula Baatz Orientierung, auch um die Prozesse spirituell orientierter Klienten professionell unterstützen zu können.

 

1. Auflage 2017, Vandenhoeck + Ruprecht, 219 Seiten, sFr. 33.90

ISBN: 978-3-525-40272-6

 

 


Messias ohne Manieren


 

Umgeworfene Tische, verfluchte Bäume und derbe Beschimpfungen - die provokanten Gegensätze von Jesus verstehen

 

Mark L. Strauss

 

Die meisten Menschen finden Jesus gut. Sogar die Atheisten. Sympathisch finden sie ihn. Nett. Doch Jesus war nicht nur nett. Seine Aussagen und Handlungen waren durchaus auch krass. Er verfluchte Bäume, beschimpfte Gelehrte und verwendete drastische Bilder. Einmal schmiss er wutentbrannt Händler aus dem Tempel. Ein anderes Mal schickte er Tausende Tiere in den Tod.

 

Wie gehen wir mit diesen irritierenden Facetten um? Genauer hinsehen lohnt sich. Denn manche der wichtigsten Dinge, die wir über Jesus lernen können, finden sich in diesen scheinbar rätselhaften Vorfällen. Ein Buch, das dazu beiträgt, Jesu Botschaft und Wirken besser zu verstehen.

 

1. Auflage 2017, Gerth Medien, 270 Seiten, sFr. 21.50

ISBN: 978-3-95734-240-9

 

 


Majestät


 

Eintauchen in die faszinierende Heiligkeit Gottes

 

Rainer Harter

 

Kennen Sie die Heiligkeit Gottes? Sie spielt häufig keine grosse Rolle, wenn wir über den Schöpfer des Universums nachdenken oder über ihn sprechen. Eher sehen wir Gott als guten Freund und liebenden Vater. Dabei ist Heiligkeit die zentrale Eigenschaft seines Wesens. Sie ist furchterregend und faszinierend zugleich. Schrecklich und schön. Fremdartig und verlockend.

 

Rainer Harter zeigt, wie es Ihr Glaubensleben verändert, ja, beflügelt, wenn Sie Gott auf diese Weise ganz neu kennenlernen. Seine Heiligkeit führt zu unserer Heiligung. Wagen Sie es, sich ihm zu nähern und verändert zu werden?

 

1. Auflage 2017, SCM R. Brockhaus, 224 Seiten, sFr. 21.50

ISBN: 978-3-417-26821-8

 

 


Anstössige Texte im Neuen Testament


 

45 Methoden für das Arbeiten und Planen in der Gemeinde

 

Gerd Häfner

 

Biblische Texte stammen aus längst vergangenen Zeiten. Auch wenn der Glaube in ihnen das bleibend gültige Wort Gottes erkennt, bedingt ihre Herkunft nicht selten ihre Fremdheit: Die Bibellektüre stösst auf schwer Verständliches und auf geradezu Anstössiges, das heutigen Anschauungen und Wertvorstellungen widerspricht. Dies gilt für beide Teile der Bibel.

 

Auch im Neuen Testament finden sich Texte, die Glaubenden schwer im Magen liegen können und zugleich die Kritik am Christentum speisen. Ihnen ist dieses Buch gewidmet, das durch eine historisch verantwortete Auslegung Wege zum Verstehen bahnen möchte.

 

1. Auflage 2017, Herder, 224 Seiten, sFr.30.90

ISBN: 978-3-451-37697-9

 

 


Lügen, die wir uns über Gott erzählen


 

Lügen, die wir uns über Gott erzählen

 

William Paul Young / Jochen Winter

 

Bereits in seinem Roman Die Hütte war es William Paul Young wichtig, die Nähe zwischen Gott und den Menschen hervorzuheben. In seinem neuen Buch lädt er uns ein, über Auffassungen nachzudenken, die wir gemeinhin über Gott haben. Oft machen wir uns gar keine Gedanken, ob diese wahr oder falsch sind. Dem möchte er auf den Grund gehen und hat 28 solch gängiger Aussagen wie »Gott ist Christ« oder »Es ist alles nur Zufall« gesammelt und stellt sie zur Diskussion. Warum sagen wir häufig »Gott ist Liebe« und klammern die Beziehungsebene aus? Warum sagen wir nicht einfach »Gott liebt dich«?

 

Der Autor zeigt, wie wir uns mit unseren Gedanken unsere eigene Welt erschaffen und warum viele unserer Ansichten mehr mit uns selbst als mit Gott zu tun haben. Mit seinen Überlegungen zu diesen scheinbar gültigen Wahrheiten fordert Young den Leser heraus und setzt Impulse für ein neues Gottesverständnis.

 

1. Auflage 2017, Allegria, 224 Seiten, sFr. 25.50

ISBN: 978-3-7934-2308-9

 

 


Chefvisite


 

Die unerwartete Rückkehr des Auferstandenen

 

Albrecht Gralle

 

Der Auferstandene ist in aller Heimlichkeit für eine Chefvisite zurückgekhrt, um hier nach dem Rechten zu sehen und "ein paar wichtige Dinge anzustossen". Bei seinem aktuellen Vorhaben soll Oliver ihm helfen. Nachdem der sich überzeugen lässt, folgt er Jesus und begibt sich auf eine wunderbare Reise mit dem Auferstandenen. Jesus verhält sich auch diesmal so völlig anders, als man es erwartet hätte: Er reisst eine Papst-Audienz an sich, stellt sich fundamentalistischen Demonstranten in den Weg oder sorgt mit Spontanheilungen beim Stadtbummel für reichlich Verwirrung. Und aus den unscheinbaren Begegnungen, die die beiden erleben, beginnen bald grosse Dinge zu entstehen.

 

Ist das wirklich möglich? In seinem Israelurlaub trifft der eher unscheinbare Oliver auf keinen geringeren als ... Jesus.

 

1. Auflage 2017, Brendow, 231 Seiten, sFr. 21.50

ISBN: 978-3-86506-984-9

 

 


Übergänge


 

Beobachtungen eines Rabbiners
Mit einem Vorwort von Margot Kässmann

 

Walter Homolka

 

Begebenheiten der Gegenwart aus jüdischer Sicht: Konkrete Ereignisse werden zu Anlässen, um ethische Fragestellungen, religiöse Hintergründe, politische Positionen offenzulegen und mit einem jüdischen Blick auf die Welt einzuordnen-unterhaltsam und oft überraschend.

 

Walter Homolka ist einer der profiliertesten Vertreter des zeitgenössischen Judentums in Deutschland, Gründungsrektor des ersten deutschen Rabbinerseminars nach der Schoa.

 

1. Auflage 2017, Patmos, 208 Seiten, sFr. 25.50

ISBN: 978-3-8436-0924-1

 

 


Auf das Leben!


 

Witz und Weisheiten eines Oberrabbiners

 

Paul Chaim Eisenberg

 

Gibt es Streit in der Ehe, Probleme mit dem Nachbarn oder eine Krise im Job, gehen gläubige Jüdinnen und Juden nicht zum Coach oder zum Therapeuten - sie gehen zum Rabbi. Weisheit und Witz, Glaube und Gelassenheit sind im Judentum von jeher eng miteinander verknüpft. Rabbis verkörpern all das: Sie hören zu, sie wägen ab, helfen anderen dabei, den eigenen Weg zu finden.

In seinem Handbuch der jüdischen Weisheit versammelt Paul Chaim Eisenberg, ehemaliger Oberrabbiner von Wien, kurzweilige Miniaturen rabbinischer "Lebensberatung", von A wie Arbeit bis Z wie Zweifel. Ein humorvoll-hintersinniges Handbuch - auch für Atheisten.

 

1. Auflage 2017, Christian Brandstätter, 144 Seiten, sFr. 27.90

ISBN: 978-3-7106-0162-0

 

 


Jerusalem


 

Stadt der untergehenden Sonne

 

Alexander Ilitschewski / Jennie Seitz und Friederike Meltendorf (Übers.)

 

In seinen dichten Reiseaufzeichnungen geht Alexander Ilitschewski der unermesslichen Vielschichtigkeit Jerusalems, der Stadt auf dem Vulkan, auf den Grund. Er lässt sich unmittelbar beeindrucken, beschreibt das Unbegreifliche, die Schönheit und Hässlichkeit dieser Stadt „expressiv-impressionistisch“ wie ein Jazzpianist und analysiert mit glasklarer Schärfe die Abgründe der Geschichte, die sich in der Stadt spiegeln und auf Schritt und Tritt fühlbar sind.

 

Mit den Augen dieses ungewöhnlichen, kolossalen Schriftstellers wirft der Leser einen tiefen Blick in einen unbekannten Kosmos.

 

1. Auflage 2017, Matthes & Seitz, 220 Seiten, sFr. 30.90

ISBN: 978-3-95757-465-7 

 

 


Kriegspilger


 

Der erste Kreuzzug

 

Peter Frankopan / Norbert Juraschitz (Übers.)

 

Peter Frankopan betrachtet eine der folgenreichsten kriegerischen Expeditionen der Weltgeschichte in völlig neuem Licht. Im Jahr 1096 zogen rund achtzigtausend Kreuzfahrer los, um Jerusalem und die Grabstelle Jesu nach über vierhundert Jahren wieder unter christliche Herrschaft zu bringen. Was sie in Angriff nahmen, war ein mehrjähriges, von Grausamkeit, Krankheit und Tod gezeichnetes Unterfangen, das die Welt für lange Zeit prägen sollte. Auf der Grundlage von bislang kaum beachteten Quellen erzählt Peter Frankopan die Geschichte dieses «Heiligen Krieges» - und rückt erstmals Alexios, den Kaiser des Byzantinischen Reiches, ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Denn ebenjener Herrscher aus dem Osten war der eigentliche Initiator des Kreuzzuges, und nicht, wie gemeinhin angenommen, der römische Papst.

 

Frankopan wagt eine bemerkenswerte Neuinterpretation jenes epochalen Ereignisses, die unser Verständnis der Kreuzfahrerbewegung verändern wird. Geschichtsschreibung, wie sie sein sollte: anschaulich, spannend und voller neuer Erkenntnisse.

 

1. Auflage 2017, Rowohlt, 400 Seiten, sFr. 37.90

ISBN: 978-3-7371-0003-8

 

 


Eltern und Familien in der Kirche


 

Handbuch

 

Dorothea Meyer-Liedholz / Jessica Stürmer Terdenge

 

Die Kirche möchte Eltern in der religiösen Erziehung der Kinder aktiv begleiten und Räume öffnen für Begegnungen und Mitgestaltung. Kirchliche Akteure und Familien sollen gemeinsam unterwegs sein, um sich über religiöse Fragen und Themen auszutauschen, Kirche und Glauben zu erleben und voneinander, miteinander und übereinander zu lernen. Das Handbuch, in Form eines Ordners mit Loseblättern, bietet Verantwortlichen für die Eltern- und Familienarbeit in der Kirche erlebnisorientierte Ideen für die Gestaltung von Anlässen zu Themen des kirchlichen Unterrichts.

Neben grundsätzlichen Überlegungen zum intergenerationellen Lernen präsentiert das Handbuch reichhaltiges «pfannenfertiges» Material für die Praxis und schlägt eine Brücke zu Themen des kirchlichen Unterrichts.

 

1. Auflage 2017, TVZ, 300 Seiten mit Begleit-DVD, sFr. 90.00

ISBN: 978-3-290-17884-0

 

 


Wie kommen die Bücher zu Ihnen?


 

Die Lieferung erfolgt mit Rechnung (zahlbar innert 30 Tagen).

Preisänderungen und Lieferbarkeit vorbehalten.

Kleinpaket (bis 2 cm Dicke/500 g): Fr. 2.--

Normalpaket: Fr. 6.--

Bei Bestellwert ab Fr. 80.--: portofrei

 

Bestellen Sie hier bitte weitere Informationen - Bitte Thema angeben.


Auf Ihre Rückmeldung, Anregung, Lob und Kritik sind wir gespannt!

Geben Sie den Hinweis auf den Newsletter bitte an Ihre KollegInnen weiter - wir würden uns sehr freuen - Danke.

 

Mit herzlichen Grüssen

 

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team

Buchhandlung Klosterplatz GmbH

Hauptgasse 6 - 4600 Olten - Tel.: 062 212 27 39

 

Lernen Sie uns hier mit einem Klick kennen....


info@buchklosterplatz.ch

www.buchklosterplatz.ch

 

Falls Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte kurz mit: info@buchklosterplatz.ch