Neuigkeiten allgemein Februar 2017

 

Herzlich willkommen zum Newsletter der Buchhandlung Klosterplatz.

 

Das Bewusstsein, vor dem Schlafengehen gute Lektüre zu haben, ist eines der angenehmsten Gefühle, die ich kenne.

- Peter E. Schumacher


Viel Gewinn beim Lesen unseres Newsletters.

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team

 

Hier geht es direkt zur Buchhandlung...

 

 


Elefant


 

Martin Suter


Ein Wesen, das die Menschen verzaubert: ein kleiner rosaroter Elefant, der in der Dunkelheit leuchtet. Plötzlich ist er da, in der Höhle des Obdach­losen Schoch, der dort seinen Schlafplatz hat. Wie das seltsame Geschöpf entstanden ist und woher es kommt, weiss nur einer: der Genforscher Roux. Er möchte daraus eine weltweite Sensation machen. Allerdings wurde es ihm entwendet. Denn der burmesische Elefantenflüsterer Kaung, der die Geburt des Tiers begleitet hat, ist der Meinung, etwas so Besonderes müsse versteckt und beschützt werden.

 

Ein spannender Roman zum kontroversen Thema Gentechnik - Wirtschaftsthriller, Zukunftsroman und Liebesgeschichte in einem.

 

1. Auflage 2017, Diogenes, 352 Seiten, sFr. 32.00 

ISBN: 978-3-257-06970-9

 

Interview mit dem Autor: Video

 

 


Im Schatten das Licht


 

Jojo Moyes


Sarah und ihren Grossvater Henri verbindet die Liebe zu Pferden. Einst war Henri ein gefeierter Dressurreiter, bis das Schicksal seine Karriere beendete. Täglich trainiert er die Vierzehnjährige und ihr Pferd. Seit dem Tod von Mutter und Grossmutter haben die beiden nur einander. Und als Henri einen Schlaganfall erleidet, bleibt seine Enkelin allein zurück.

Natasha und ihren Mann Mac verbindet nur noch wenig. Ihre Ehe ist gescheitert, doch bis das gemeinsame Haus verkauft ist, müssen sie sich arrangieren. Für Natasha nicht leicht, denn ihre Gefühle für den Mann, der einmal die Liebe ihres Lebens war, sind alles andere als lauwarm. Als zufällig Sarah in ihr Leben tritt, nehmen die beiden das verschlossene Mädchen bei sich auf.

 

Das Zusammenleben ist schwierig. Gibt es überhaupt etwas, was die drei miteinander verbindet? Plötzlich ist Sarah verschwunden. Und Natasha und Mac machen sich widerstrebend gemeinsam auf die Suche. Ein turbulenter Roadtrip durch England und Frankreich beginnt ...

 

1. Auflage 2017, Rowohlt, 576 Seiten, sFr. 19.90 

ISBN: 978-3-499-26735-2

 

 


Die Geschichte eines neuen Namens


 

Elena Ferrante


Lila und Elena sind sechzehn Jahre alt, und sie sind verzweifelt. Lila hat noch am Tage ihrer Hochzeit erfahren, dass ihr Mann sie hintergeht - er macht Geschäfte mit den allseits verhassten Solara-Brüdern, den lokalen Camorristi. Für Lila, arm geboren und durch die Ehe schlagartig zu Geld und Ansehen gekommen, brechen leidvolle Zeiten an. Elena hingegen verliebt sich Hals über Kopf in einen jungen Studenten, doch der scheint nur mit ihren Gefühlen zu spielen. Sie ist eine regelrechte Vorzeigeschülerin geworden, muss aber feststellen, dass das, was sie sich mühsam erarbeitet hat, in ihrer neapolitanischen Welt kaum etwas gilt. Trotz all dieser Widrigkeiten beharren Lila und Elena immer weiter darauf, ihr Leben selbst zu bestimmen, auch wenn der Preis, den sie dafür zahlen müssen, bisweilen brutal ist. Woran die beiden jungen Frauen sich festhalten, ist ihre Freundschaft. Aber können sie einander wirklich vertrauen?

 

Elena Ferrante hat einen Weltbestseller geschrieben. Ein Gipfelwerk der zeitgenössischen Literatur. Und einen Roman, den man erschüttert und begeistert liest!

 

1. Auflage 2017, Suhrkamp, 624 Seiten, sFr. 33.90 

ISBN: 978-3-518-42574-9

 

Auszug aus dem Buch: Reinhören

 

 


Statt etwas oder Der letzte Rank


 

Martin Walser


Der Höhepunkt in Martin Walsers Alterswerk - ein neuer Roman als Summe und Bilanz. "Mit der Unwahrheit ein Glückskunstwerk zu schaffen, das ist die menschliche Fähigkeit überhaupt." Wer sagt das? Seine Frau nennt ihn mal Memle, mal Otto, mal Bert, er versucht zu erkennen, wie aus Erfahrungen Gedanken werden. Am liebsten starrt er auf eine leere, musterlose Wand, sie bringt die Unruhe in seinem Kopf zur Ruhe. "Mir geht es ein bisschen zu gut", sagt er sich dann, "zu träumen genügt".

 

"Statt etwas oder Der letzte Rank" ist ein Roman, in dem es in jedem Satz ums Ganze geht - von grösster Intensität und Kraft der Empfindung, unvorhersehbar und schön. So nah am Rand der Formlosigkeit, ja so entfesselt hat Martin Walser noch nie geschrieben. Das fulminante Porträt eines Menschen, ein Roman, wie es noch keinen gab.

 

1. Auflage 2017, Rowohlt, 176 Seiten, sFr. 21.90 

ISBN: 978-3-498-07392-3

 

Interview mit dem Autor: Video

 

 


Hinter diesen blauen Bergen


 

Milena Moser


Milena Moser träumt von der Freiheit und sehnt sich nach der grossen Liebe. Um das zu finden, lässt sie alles hinter sich und wandert in die USA aus. Nach ihrem Bestseller "Das Glück sieht immer anders aus" erzählt sie mit viel Humor von ihren Erlebnissen in Amerika und verrät, wo das Glück zu finden ist. Aber erst muss sie lernen, sich zu lösen: von Besitztümern, von ihren Freunden und Kindern. Sie trifft einen alten Bekannten wieder, der sich als Indianer entpuppt. Herz und Nieren sind nicht mehr die eines jungen Häuptlings, aber seine Unbekümmertheit lässt Milena schwach werden ...

 

Mosers Erzählen geht mutig einer Sehnsucht nach, und wir fiebern atemlos mit, weil sie sich traut, ihre Träume zu verwirklichen.

 

1. Auflage 2017, Nagel & Kimche, 256 Seiten, sFr. 28.50 

ISBN: 978-3-312-01017-2

 

 


Schatz, ich geh zu Charlie!


 

Erinnerung an das Attentat auf Charlie Hebdo

 

Maryse Wolinski


"Schatz, ich geh zu Charlie!" Mit diesen Worten verabschiedet sich Georges Wolinski, Comiczeichner und Starkarikaturist der Satirezeitschrift Charlie Hebdo, wie jeden Morgen von seiner Frau Maryse. Ein ganz alltäglicher Satz, und doch sollte er der letzte einer 47 Jahre dauernden, glücklichen Ehe sein. Als Maryse einige Stunden später an diesem 7.Januar 2015 ihr Handy einschaltet, hat eines der furchtbarsten Attentate des islamistischen Terrors bereits stattgefunden, zwölf Personen sind ermordet worden, Georges ist tot, mitten in Paris herrscht Krieg. Doch die Journalistin Maryse Wolinski lässt sich nicht zum Schweigen bringen: Voller Zorn, Trauer und Fassungslosigkeit schreibt sie ein erschütterndes, zärtliches und doch kämpferisches Erinnerungsbuch.

 

Sie rekonstruiert die Ereignisse des 7. Januar, befragt Zeugen, spricht mit den Familien, Sie klagt an: den Staat, die Polizei, die die Redaktion nicht ausreichend beschützt haben, und die islamischen Terroristen, die die Freiheit des Worts mit einem Blutbad beantwortet haben. Und sie erinnert sich: an fünf Jahrzehnte Heiterkeit, Begehren, politisches Engagement und gemeinsames Leben.

 

1. Auflage 2017, Residenz Verlag, 137 Seiten, sFr. 25.90 

ISBN: 978-3-7017-1678-4

 

 


Schreiber vs. Schneider - Mein Leben als Paar


 

80 Beziehungskistchen voller Zank und Zärtlichkeit

 

Sybil Schreiber und Steven Schneider


Macht erst die Zweisamkeit aus etwas Halbem ein Ganzes? Oder umgekehrt: Halbiert man sich in einer Beziehung? In seinem neuen Kolumnenband geht das Kolumnistenpaar Schreiber vs. Schneider der Frage nach, wie sehr man sich in einer Partnerschaft selber aufgibt. Wer verliert etwas? Wer gewinnt etwas? Und was bleibt für beide übrig? Dass es zu jeder Frage mindestens zwei Antworten gibt, versteht sich von selbst. Ebenso, dass sich die Problemlösung bei Schreiber vs. Schneider nicht in akademischer Humorlosigkeit abspielt. Denn Selbstironie spielt bei der grossgewachsenen, blonden Deutsch-Schwedin und dem eher breiten als langen Italo-Schweizer die wichtigste Nebenrolle im Alltags-Theater. Und so schreiben sich die beiden rasant und amüsant durch ihren ganz normalen Beziehungswahnsinn.

 

"Mein Leben als Paar" ist deshalb ein selbstironischer Blick in zwei Spiegel: ihren und seinen. Und bestimmt erkennt sich die eine oder der andere dabei selbst. Was durchaus beabsichtigt ist: Denn wer über sich selbst lacht, hat als Paarläufer auch in der Zweisamkeit etwas auf sicher: Spass.

 

1. Auflage 2017, Salis, 184 Seiten, sFr. 25.00 

ISBN: 978-3-906195-64-3

 

 


Onno & Ontje (Bilderbuch)


 

Ein Freund hilft dem anderen. Immer!

 

Thomas Springer

Illustriert von Matthias Derenbach


Oje, Ontje hat sich erkältet - ausgerechnet an dem Tag, als Onno seine Draisine reparieren möchte und eigentlich gar keine Zeit für etwas anderes hat ... Aber Freunde helfen einander, denn sie haben sich gern! Und auch, wenn man sich dabei ansteckt - was Onno blöderweise passiert -, ist es trotzdem am allerschönsten, zusammen zu sein, oder?

 

Eine liebenswerte und lustige Freundschaftsgeschichte, mit farbenfrohen Bildern, wo es jede Menge zu entdecken gibt.

 

1. Auflage 2017, Coppenrath, 32 Seiten, sFr. 16.90 

ISBN: 978-3-649-67154-1

 

 


Rage - Kartenspiel


 

Ein spannendes Kartenspiel, das ans Jassen angelehnt ist. Doch hier gewinnt nicht, wer die meisten Stiche macht. Vor allem muss die Anzahl der eigenen Stiche vorausgesagt werden. Für die richtige Voraussage gibt es Pluspunkte. Wer mit seiner Voraussage falsch liegt, erhält Minuspunkte. Aktionskarten helfen bei der Voraussage. Wer diese Karten klug einsetzt, kann seinen Mitspielern ihren Plan vermasseln und sie damit ganz schön in Rage versetzen!

In jeder Runde gibt's weniger Karten, bis nach 10 Runden das Spiel beendet ist. Wer dann die meisten Punkte besitzt, gewinnt. Ein Spiel mit einfachen Regeln, aber ganz schön unberechenbar und daher jedes Mal wieder spannend. 


1. Auflage 2000, Amigo Spiele, für 3-8 Spieler, ab 10 Jahren, sFr. 12.90

EAN: 4007396009903

 

Eine ausführlichere Anleitung gibt's hier: Video

 

 


Die weisse Arche - DVD


 

Am Übergang in eine andere Welt


Früher oder später muss jeder an eine Beerdigung. Es sind unangenehme Fragen, die dann auftauchen. Wann bin ich dran? Wie werde ich einmal sterben? Der Film "Die weisse Arche" stellt sich diesen Fragen. Abgründe der Seelen tun sich auf, doch einiges verliert seinen Schrecken. Wer Fragen zulässt, erfährt Antworten, die vielfältiger sind, Horizonte, die sich weiten. Die Grundmelodie des Films spielt eine Frau, der kaum etwas grösseren Schrecken einflösste als Krankheit und Sterben. Doch seit ihrem Nahtoderlebnis ist der Tod für Monika zum Freund geworden. Leiden, Sterben und Tod sind für den Sterbebegleiter und Kapuziner Martin alltäglich, auch für Eugen, Mönch und Kunstmaler in Engelberg. Beide haben viele ihrer Mitbrüder in den Tod begleitet.

 

Der Film beschäftigt sich mit Spiritualität, mit Sinn- und Wertfragen. Er thematisiert die begrenzte menschliche Erkenntnisfähigkeit und versucht, bis an deren Grenzen zu gehen. Der Filmemacher begleitet verschiedene Personen auf ihrem eigenen Weg zur Selbsterkenntnis und erkundet, wie sie mit der Unabwendbarkeit von Sterben und Tod umgehen.

 

1. Auflage 2016, Calypso Film, Laufzeit 89 Min., freigegeben ab 12 Jahren, in Schweizerdeutsch (Untertitel Hochdeutsch / Französisch / Englisch), sFr. 28.90 

ISBN: 978-3-033-06012-8

 

Bestellen Sie bitte per Mail: info@buchklosterplatz.ch

 

Hier können Sie den Trailer anschauen: Link

 

 


Wie kommen die Bücher zu Ihnen?


 

Die Lieferung erfolgt mit Rechnung (zahlbar innert 30 Tagen).

Preisänderungen und Lieferbarkeit vorbehalten.

Kleinpaket (bis 2 cm Dicke/500 g): Fr. 2.--

Normalpaket: Fr. 6.--

Bei Bestellwert ab Fr. 80.--: portofrei

 

Bestellen Sie hier bitte weitere Informationen - Bitte Thema angeben.


Auf Ihre Rückmeldung, Anregung, Lob und Kritik sind wir gespannt!

Geben Sie den Hinweis auf den Newsletter bitte an Ihre KollegInnen weiter - wir würden uns sehr freuen - Danke.

 

Mit herzlichen Grüssen

 

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team

Buchhandlung Klosterplatz GmbH

Hauptgasse 6 - 4600 Olten - Tel.: 062 212 27 39

 

Lernen Sie uns hier mit einem Klick kennen....


info@buchklosterplatz.ch

www.buchklosterplatz.ch

 

Falls Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte kurz mit: info@buchklosterplatz.ch