Neuigkeiten Februar 2016

 

Herzlich willkommen zum Newsletter der Buchhandlung Klosterplatz.

 

osterspaziergang

 

in aussichtsloser nacht

ein totenlicht ans grab bringen

 

aufbruchstimmung am wegrand

es knospen die ersten kreuzblütler

 

wer aber wälzt

den stein vom herzen

 

der neue morgen öffnet mir

engelgleich die augen

 

bei licht besehen

ist das grab kein endlager mehr

 

überwältigt betrete ich

den aufwachraum ins unbegrenzte

- aus: Andreas Knapp, "Das Ende vom Ende"

 

Viel Gewinn beim Lesen unseres Newsletters.

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team

Lesen Sie auch unseren Newsletter zu Religionsunterricht und Katechese

Hier geht es direkt zur Buchhandlung...

 

 


In Bewegung bleiben



Herzlich laden wir Sie zu unserem Weiterbildungsangebot ein.

Im ersten Teil stellen wir Ihnen verschiedenste Spiele für den Religionsunterricht vor: Spiele als Einstieg, zum Kennenlernen und als Verarbeitung.

Im zweiten Teil präsentieren wir Ihnen im gewohnten Rahmen Neuerscheinungen zum Thema Religionsunterricht, Gemeindearbeit und Gottesdienst.

Folgende Termine stehen Ihnen zur Auswahl:


   Mittwoch                 18.05.2016      13.30 Uhr 
   Donnerstag             
19.05.2016      17.00 Uhr

Der Anlass dauert jeweils 1 3/4 Stunden, anschliessend Austausch bei Kaffee und Kuchen.
Für eine Anmeldung sind wir Ihnen dankbar.

Auf Ihr Kommen freuen wir uns!

Anita Meyer                Katechetin m. Fachausweis, SVEB 1
Christian Meyer          Buchhändler

Anmelden können Sie sich unter info@buchklosterplatz.ch
oder Tel. 062 212 27 39


Kursänderung


 

Versöhnungswege für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

 

Robert Weinbuch


Das Bedürfnis nach "Versöhnung" mit Gott und untereinander verbindet Menschen aller Generationen. Aber: Neue Formen und Wege sind gefragt - über die gängigen Bussandachten und die Einzelbeichte hinaus. Der Autor bietet eine Alternative: neue Versöhnungswege, die allein oder in Begleitung einer Vertrauensperson über mehrere Stationen führen und einladen, verschiedene Lebensbereiche zu reflektieren, Schuldgefühle aufzuarbeiten und das eigene Denken und Handeln neu zu justieren.

 

Das Ziel: Befreiung erfahren, Lasten abwerfen, Versöhnung feiern.

 

1. Auflage 2016, Verlag Friedrich Pustet, 152 Seiten, sFr. 21.90 

ISBN: 978-3-7917-2768-4

 

 


Kreuz als Weg zum Inneren Raum


 

Bilder und Meditationen

 

Anselm Grün und Hagen Binder


Wie oft erfahren wir Menschen auf unserem Lebensweg, dass wir zum Anhalten gezwungen werden. Unsere gewünschte und geplante Richtung wird durchkreuzt, wir stürzen in eine Krise, in Enttäuschung und Verzweiflung. Wir spüren das auferlegte Kreuz als Last und fühlen uns zu schwach, es anzunehmen und zu tragen. In solchen Momenten wollen die 21 Wort- und Bildmeditationen dieses Buches ein Wegbegleiter zu Vertrauen und Hoffnung sein. Sie wollen aufzeigen, dass wir in unserer Verzweiflung nicht in ein Loch fallen, sondern zurückgeworfen werden auf uns selbst, auf das, was uns im Innersten ausmacht.

 

Das Kreuz kann zu einem heilenden "Durchgang" zu unserem inneren Raum, zu unserem ganz persönlichen Lebensgrund werden. Ausgehend von dieser Erkenntnis kann es gelingen, das Kreuz anzunehmen und so neuen Mut zu schöpfen und aus dem Dunkel wieder aufzustehen zu einem neuen Leben.

 

1. Auflage 2016, Vier Türme, 127 Seiten, sFr. 32.50 

ISBN: 978-3-89680-973-5

 

 


Holz, von dem uns Leben kam


 

Kreuzwegbetrachtungen von Frauen


Dieses Buch vereint sechs Andachten, die den Weg Jesu ans Kreuz meditieren. Welche Bedeutung dies Geschehen noch heute für uns hat und welche Fragen es aufwirft, das beleuchten Sr. Ursula Ackermann, Sr. Lioba Gunkel OSB, Sr. Aurelia Spendel, u. a. auf ganz unterschiedliche Weise und setzen jeweils eigene Akzente.

 

Die Meditationen zu den 14 Kreuzwegstationen werden durch Lesungstexte und Gebete ergänzt und eignen sich für das persönliche Gebet, für Familien und Gemeindegruppen. Alle Andachten haben sich in der Praxis bewährt.

 

1. Auflage 2016, St. Benno, 112 Seiten, sFr. 9.50 

ISBN: 978-3-7462-4637-6

 

 


Kreuz und mehr


 

Das kleine Buch zum christlichen Glauben

 

Herausgegeben von Johann Spermann SJ und Ulrike Gentner


Der christliche Glaube hat sich nicht immer gut "verkauft". Manche halten ihn deshalb für eine moralinsaure Spassbremse. Die Autoren dieses Buches zeigen an leicht nachvollziehbaren Beispielen aus dem Leben normaler Leute auf, dass der Glaube weniger v o n und mehr f ü r die Menschen will. Glaube ist ein Versprechen an die Glaubenden, auf das sie sich verlassen dürfen.

 

Die Kapitel behandeln zentrale Themen wie Menschsein, Gottesbilder, Schöpfung, Glauben, Vertrauen, Liebe, Hoffnung, Leid, Tod, Versöhnung, Freiheit, Auferstehung. Sie fordern dazu auf, sich den eigenen Fragen und Hoffnungen zu stellen. Und sie laden dazu ein, in einem verlässlichen, gelebten und reflektierten Glauben näher zur eigenen Mitte zu finden und den Blick für andere zu weiten.

 

1. Auflage 2016, KBW, 160 Seiten, sFr. 13.50 

ISBN: 978-3-460-33095-5

 

 


Das Ende vom Ende


 

Geschichten gegen den Tod

 

Andreas Knapp


Alles Leben läuft auf den Tod hinaus. Doch lassen sich gegenläufig dazu Glaube, Hoffnung und Liebe nicht unterkriegen. Die urmenschliche Sehnsucht nach dem Bleibenden hat in der Auferstehung Christi einen Anhaltspunkt gefunden, der dem Tod trotzt. Dieses Geheimnis des Lebens muss immer neu erzählt werden, um dem Vergessen zu wehren.

 

Andreas Knapp hat Ostergeschichten und -gedichte geschrieben, die den Hoffnungsschimmer der biblischen Erzählungen neu aufleuchten lassen.

 

1. Auflage 2016, Echter, 151 Seiten, sFr. 19.90 

ISBN: 978-3-429-03918-9

 

 


Das Kreuz ist ver-rückt


 

Osterbotschaften

 

Bernd Mönkebüscher


"Nicht an den Eiern im Nest kann man Ostern erkennen, nicht an den blühenden Zweigen, sondern daran, ob in unserem Leben bei allem Leiden, das es kennt, das Kreuz beiseite geschoben, ver-rückt ist." In seinen Texten zu Gründonnerstag bis Pfingsten legt Bernd Mönkebüscher poetisch wie realistisch-kraftvoll Kernaussagen der Osterbotschaft frei: Das Kreuz ist weiterhin da und wirksam in unserem Leben, weiterhin brutale Realität. Ostern ist kein schmerzfreies Halleluja, kein Happy End, das alles auflöst. Ostern bestätigt vielmehr den Gekreuzigten!

 

Es sagt: Es war richtig, dass Jesus nicht ausgewichen ist, dass er seinen Weg gegangen ist: Hass in Liebe zu verwandeln, Schuld in Vergebung, Gewalt in Frieden. Und es befreit uns dazu und fordert zugleich dazu auf, das in unserem Leben umzusetzen.

 

1. Auflage 2016, Echter, 80 Seiten, sFr. 13.50 

ISBN: 978-3-429-03922-6

 

 


Christus das Licht


 

50 Tagesimpulse von Ostern bis Pfingsten

 

Peter Neher und Cornelia Reisch


Dieses Buch, entstanden aus Exerzitien im Alltag, ist ein Wegbegleiter für die 50 Tage der Osterzeit. Ausgehend vom Exsultet, dem grossen Lobgesang der Osternacht, führt es bis Pfingsten jeden Tag ein Stück weiter ins Geheimnis von Ostern ein. Ein Vers aus dem Exsultet, ein Bibelwort, ein kurzer Impuls, eine kleine meditative Übung und ein Rückblick auf den Tag bilden das tägliche Grundgerüst. Wie Fastenzeitbegleiter unser Leben gewissermassen bündeln und zu Ostern hinführen ("via crucis" - der Kreuzweg), so kommt dies Buch von Ostern her und trägt die Freude der Auferstehung in viele Lebensbereiche hinaus ("via lucis" - der Weg im Licht von Ostern).

 

Ein Buch für alle, die die Freude von Ostern bewusst möglichst lange in den Alltag hineintragen oder andere mit dieser Erfahrung beschenken möchten.

 

1. Auflage 2016, KBW, 76 Seiten, sFr. 13.90 

ISBN: 978-3-460-27189-0

 

 


Gott ist barmherzig


 

Die wichtigste Botschaft des Heiligen Vaters

 

Papst Franziskus


Das Pontifikat von Franziskus wird durch einen Begriff besonders gut ausgedrückt: Barmherzigkeit. Seit er zum Papst gewählt wurde, spricht der Heilige Vater von diesem Grundbegriff des Evangeliums. In diesem Buch sind seine originellsten und wichtigsten Gedanken versammelt, übersichtlich dargestellt und eingeordnet.

 

Sie berühren und inspirieren, sich wieder neu und noch tiefer auf die entscheidende Botschaft des Christentums einzulassen. Auf die Botschaft, die lautet: Gott ist barmherzig.

 

1. Auflage 2016, Herder, 144 Seiten, sFr. 19.90 

ISBN: 978-3-451-31146-8

 

 


Refugees welcome


 

Eine Herausforderung für Christen

 

Michael Gmelch


Wer Menschen im Mittelmeer ertrinken lässt, lässt Gott ertrinken.

- Kardinal Rainer Maria Woelki

 

Noch bevor die grosse Flüchtlingswelle Europa erreichte, begegnete Michael Gmelch als Helfer auf einem Rettungsschiff und auf Lampedusa der Hoffnung und Verzweiflung der Menschen, die vor Krieg und Terror geflohen waren. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen zeigt er auf, wie die Christen und Kirchen als Akteure gegen Fremdenfeindlichkeit wirken und der Flüchtlingsfrage ein menschliches Gesicht geben können - geleitet vom Wort Jesu "Ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen". Und er macht deutlich: Dies ist Chance und Auftrag zugleich, um aus der lähmenden Binnenzentriertheit herauszutreten.

 

Kirche hat in einer pluralen Gesellschaft dann Vorbildcharakter, wenn sie soziale Grenzen bewusst überschreitet, Hilfe selbstlos gestaltet und nicht nur eigene Traditionen verwaltet: identitätsstark im Blick auf das Eigene und wertschätzend im Blick auf das Fremde.

 

1. Auflage 2016, Echter, 189 Seiten, sFr. 19.90 

ISBN: 978-3-429-03933-2

 

 


Entängstigt euch!


 

Die Flüchtlinge und das christliche Abendland

 

Paul M. Zulehner


Seit Monaten kommen Flüchtlinge in grossen Scharen zu uns: Frauen, Männer, kleine Kinder, Alte. Das ruft bei der Bevölkerung Gefühle wach, die in ganz unterschiedliche Richtung gehen: Die einen fühlen Ärger, andere Sorge, wieder andere Zuversicht. Wer Ärger fühlt, tendiert zur Abwehr. Die Zuversichtlichen hingegen sind bereit zum Einsatz. Man findet sie als Freiwillige auf Bahnhöfen, sie arbeiten in zivilgesellschaftlichen Einrichtungen und Kirchengemeinden mit. Wie aber kommt es, dass die einen abwehren und die anderen sich einsetzen, die einen hetzen, die anderen helfen? Eine aktuelle Umfrage zeigt: Die Entscheidung fällt auf Grund der jeweiligen Persönlichkeitsstruktur. Es sind die Ängste eines Menschen, welche zur Abwehr oder zum Einsatz veranlassen. Immer deutlicher wird am Beispiel der Flüchtlinge, dass wir in einer Angstgesellschaft leben.

 

Paul M. Zulehner geht in diesem aktuellen Zwischenruf den Ursachen dieser Ängste nach und den Möglichkeiten, sie zu überwinden. Er tritt Pauschalisierungen entschieden entgegen und entwickelt eine Vorstellung davon, was Christsein in der Flüchtlingszeit heissen kann. Und er geht der Frage nach, welche Rolle die Kirchen spielen und was sie tun können, um von der Angst zu heilen. Denn: Wird die Angst kleiner, kann der solidarische Einsatz grösser werden.

 

1. Auflage 2016, Patmos, 165 Seiten, sFr. 16.90 

ISBN: 978-3-8436-0760-5

 

 


In seiner Spur


 

Gedichte - Impulse - Gebete

zum Lukasevangelium

 

Raphaela Hedwig Ernst


Raphaela Hedwig Ernst stellt an sieben mal vier Abschnitten aus dem Lukasevangelium vor, wie die Geschichte mit Jesus begann, wie Jesus handelte, wie er heilte, lehrte und erklärte, wie er betete und wie er starb. Ihre Gedichte, Impulstexte und Gebete beleuchten die frohe Botschaft neu und aus ungewohnten Winkeln. Sie bringt die Bibeltexte mit Situationen des konkreten Lebens in Verbindung. Dadurch stellt sie nicht nur Leben und Wirken Jesu exemplarisch dar, sondern vor allem auch seine Bedeutung für uns.

 

Ein Buch, entstanden aus langjähriger Erfahrung als geistliche Begleiterin ignatianischer Exerzitien, fasziniert von der Vielfalt der Wege, die Gott mit Menschen geht.

 

1. Auflage 2016, KBW, 160 Seiten, sFr. 19.90 

ISBN: 978-3-460-31926-4

 

 


Heilsame Begegnungen


 

Impulse aus dem Johannesevangelium

 

Franz Troyer


Im Johannisevangelium begegnet Jesus vielen Menschen, die sich in einer Notlage befinden: Sie sind blind, gelähmt, suchen Rat, können der Menschenmenge nichts zu essen geben oder ihnen geht der Wein auf dem Hochzeitsfest aus. In den Zeichen und Wundern, die durch Jesus geschehen, will der Evangelist exemplarisch die Fülle und die Vielfalt des helfenden Handelns darstellen bzw. das Wirken Gottes durch ihn offenbar werden lassen.

 

Der Autor zeigt in diesem Buch auf, wie Jesus als Therapeut, als "Arzt für Leib und Seele" wirkt, der den jeweiligen Menschen in die Mitte stellt und ihm Heilung verschafft. Gleichzeitig werden Parallelen für das Heute erkenntlich gemacht: Welche Kräfte blockieren und lähmen bzw. stärken und ermutigen uns, ein sinnvolles Leben zu wagen?

 

1. Auflage 2016, Tyrolia, 190 Seiten, sFr. 24.50 

ISBN: 978-3-7022-3514-7

 

 


Gott ungezähmt


 

Raus aus der spirituellen Komfortzone

 

Johannes Hartl


Das spirituelle Bedürfnis in der westlichen Welt ist so hoch wie selten. Zugleich verlieren die konfessionellen Kirchen immer mehr Mitglieder und an Bedeutung. Der Westen steckt in einer tiefen Glaubenskrise. Wieso? Weil man sich zu oft mit oberflächlichen Antworten und seichten Gottesvorstellungen zufrieden gibt. Dabei ist der Gott, wie er uns in der Bibel und dem Gebet begegnet, eben nicht nur nett und schon gar nicht belanglos und bequem.

 

Gott ergreift und erschüttert, er ist faszinierend und einschüchternd zugleich. Er ist ein Gott, der staunen lässt. Ein Staunen, das viele verloren haben.

 

1. Auflage 2016, Herder, 218 Seiten, sFr. 26.90 

ISBN: 978-3-451-34890-7

 

 


Sternbilder des Lebens


 

Authentische Christen im Porträt

 

Ralph Sauer


40 bodennah verfasste Kapitel über katholische und evangelische Männer und Frauen, die Antwort auf die Frage nach dem Sinn ihres Lebens in Jesus Christus gefunden und die Welt heller gemacht haben. In verschiedenen Jahrhunderten, in verschiedenen Ländern und Kulturen, unter ganz unterschiedlichen Umständen haben sie auf je eigene Weise ein authentisches Zeugnis für Glauben, Liebe und Hoffnung abgelegt. Manche sind weltberühmt geworden, andere gehören zu den namenlosen "Heiligen der Unscheinbarkeit" (Romano Guardini).

 

Sie alle hatten ihre Fehler und Unzulänglichkeiten, wie jeder Mensch. Doch sie fordern dazu auf, auch in unserer Zeit, an unserem Ort das Nötige wahrzunehmen und es zu tun, damit die Welt heller wird. Ein Buch, das Mut macht.

 

1. Auflage 2016, KBW, 240 Seiten, sFr. 26.90 

ISBN: 978-3-460-30222-8

 

 


Mit Rock und Pop durchs Kirchenjahr


 

50 kreative Gottesdienste

 

Herausgegeben von Wolfgang Metz


Was hat ein Song von Tim Bendzko mit Weihnachten zu tun? Und wie passt ein Text der Toten Hosen zu Fronleichnam? - Bei jedem der 50 gottesdienstlichen Impulse ist es spannend zu erleben, welch bereichernde Gedanken sich ergeben, wenn man Lieder der Pop- und Rockszene zu biblischen Texten und Inhalten des Kirchenjahres in Beziehung setzt. Da erscheint eine Bibelstelle plötzlich in neuem Licht, und da ist ein Gebetstext nicht mehr weit weg von den Lebenswelten junger Menschen, die ja von der Musikkultur mitgeprägt sind.

 

Jedem Gottesdienst sind kurze inhaltliche Überlegungen vorangestellt, es folgen Einführung, Bibeltexte, Elemente zur Vertiefung, Gebet und eine Aktion. Ein Buch, das einlädt, ungewohnte Wege zu gehen, und dabei besonders die Lebenswelt der Mitfeiernden im Blick hat.

 

1. Auflage 2016, Schwabenverlag, 188 Seiten, sFr. 24.50 

ISBN: 978-3-7966-1697-6

 

 


Wunderliche Theologie


 

Konstellationen von Literatur und Religion im 20. Jahrhundert

 

Herausgegeben von Andreas Mauz und Ulrich Weber


Die Thematik des Bandes schliesst an einen Diskurs an, der sich in den letzten Jahren in der Wissenschaft wie auch in den literarischen (Neu-)Erscheinungen um das Schlagwort des Postsäkularen formiert hat. Die Beiträger fragen zugleich danach, welche spezifischen Redeformen Religiöses in literarischen Texten zwischen buddhistischer Transgression des Ichs und dadaistischem Gottesgestotter findet. Im Fokus der Beiträge stehen sowohl publizierte Texte als auch unveröffentlichte Bestände aus Archiven. Die Ansätze und Perspektiven sind dabei vielfältig.

 

Verbindendes Element sind die mehr oder minder "wunderlichen" literarischen Theologien, die in den Texten deutschsprachiger Autoren des 20. Jahrhunderts, vornehmlich mit Bezug zur Schweiz, auszumachen sind. Mit Beiträgen von Pierre Bühler, Thomas Hürlimann, Sibylle Lewitscharoff, Andreas Mauz u. a.

 

1. Auflage 2016, Wallstein/Chronos, 296 Seiten, sFr. 21.00 

ISBN: 978-3-0340-1322-2

 

 


Andenken zur Erstkommunion


 

In vielen Pfarreien ist es üblich und ein sehr schönes Zeichen, den Kindern zur Erstkommunion ein Andenken in Form eines Kreuzes zu schenken.

 

Bei uns finden Sie eine Vielzahl an Angeboten. Klicken Sie die Prospekte der Anbieter an und suchen Sie das Passende aus. 

 

Prospekte:

Kunstverlag Maria Laach 2016


Wir glauben, Butzon & Bercker 2016


Geschenke von bleibendem Wert, Pohlenz 2016

Preisliste:
detaillierte Preisliste 2016

 

Ihre Bestellung nehmen wir gerne per Mail oder auch telefonisch entgegen.

info@buchklosterplatz.ch oder Telefon 062 212 27 39.



Wie kommen die Bücher zu Ihnen?


 

Die Lieferung erfolgt mit Rechnung (zahlbar innert 30 Tagen).

Preisänderungen und Lieferbarkeit vorbehalten.

Kleinpaket (bis 2 cm Dicke/500 g): Fr. 2.--

Normalpaket: Fr. 6.--

Bei Bestellwert ab Fr. 80.--: portofrei

 

Bestellen Sie hier bitte weitere Informationen - Bitte Thema angeben.


Auf Ihre Rückmeldung, Anregung, Lob und Kritik sind wir gespannt!

Geben Sie den Hinweis auf den Newsletter bitte an Ihre KollegInnen weiter - wir würden uns sehr freuen - Danke.

 

Mit herzlichen Grüssen

 

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team

Buchhandlung Klosterplatz GmbH

Hauptgasse 6 - 4600 Olten - Tel.: 062 212 27 39

 

Lernen Sie uns hier mit einem Klick kennen....


info@buchklosterplatz.ch

www.buchklosterplatz.ch

 

Falls Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte kurz mit: info@buchklosterplatz.ch