Neuigkeiten allgemein Mai 2015

 

Herzlich willkommen zum Newsletter der Buchhandlung Klosterplatz.

 

Manche Menschen verschenken keine Bücher, die sie nicht gelesen haben. Auch wir Buchhändler empfehlen natürlich am liebsten die Geschichten, die uns selber berührt und begeistert haben. Deshalb setzen wir im Newsletter und auch auf unserer Homepage vermehrt auf persönliche Buchtipps. 


Viel Spass beim Stöbern und Entdecken!

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team

 

Hier geht es direkt zur Buchhandlung...

 

 


Alles Licht, das wir nicht sehen


 

Sonderausgabe

 

Anthony Doerr


Saint-Malo 1944: Die erblindete Marie-Laure flieht mit ihrem Vater, einem Angestellten des "Muséum National d'Histoire Naturelle", aus dem besetzten Paris zu ihrem kauzigen Onkel in die Stadt am Meer. Verborgen in ihrem Gepäck führen sie den wahrscheinlich kostbarsten Schatz des Museums mit sich.

Werner Hausner, ein schmächtiger Waisenjunge aus dem Ruhrgebiet, wird wegen seiner technischen Begabung gefördert und landet auf Umwegen in einer Spezialeinheit der Wehrmacht, die die Feindsender der Widerstandskämpfer aufzuspüren versucht. Während Marie-Laures Vater von den Deutschen verschleppt und verhört wird, dringt Werners Einheit nach Saint-Malo vor, auf der Suche nach dem Sender, der die Résistance mit Daten versorgt...

 

GELESEN: Saskia Gugelmann

Mit viel Einfühlsamkeit wird die Geschichte von zwei unabhängigen Personen erzählt, die doch ein gemeinsames Schicksal teilen. Anthony Doerr hat mit diesem wunderbaren Roman verdient den Pulitzerpreis 2015 gewonnen.

 

1. Auflage der Sonderausgabe 2015, C.H.Beck Verlag, 519 Seiten, sFr. 26.90  

ISBN: 978-3-406-68063-2

 

 


Die schönste Art, sein Herz zu verlieren


 

Mamen Sánchez


Ein britischer Verlegersohn, der den Mitarbeiterinnen einer spanischen Kulturzeitschrift kündigen soll und sich unerklärlicherweise im Sacromonte verliert.

Fünf Frauen in Madrid, die zu allem bereit sind, um ihren Job zu retten.

Eine haarsträubende Lüge. Ein unerwarteter Kuss. Und eine gewitzte andalusische Grossmutter als Hüterin eines literarischen Schatzes.

 

GELESEN: Nina Lorenz

Ein wunderbarer, lustiger Roman, der uns zum Träumen bringt und gute Laune macht.

 

1. Auflage 2015, Thiele Verlag, 360 Seiten, sFr. 28.90  

ISBN: 978-3-85179-287-4

 

 


Zimmerservice


 

Herausgegeben von Urs Heinz Aerni


Es sind Geschichten, zum Teil verrückte, wie eben das Leben so spielt, mit all den Sachen, die uns umtreiben: das Essen, Trinken, Reisen, die Pannen, die Liebe und das liebe Glück. Gerade das Hotelleben schafft einen eigenen Spirit, einen speziellen Geist, geeignet als Kulisse für Storys. Schreibende leben oft in Hotels. Zum Beispiel auch im Hotel Schweizerhof Lenzerheide. Diese wurden nun gefragt, ob sie Geschichten liefern für ein feines und schönes Lesebuch. Sie sagten zu und wirbelten Buchstaben auf, die nun in sehr unterschiedlicher Art wieder aneinandergereiht zwischen diesen Buchdeckeln zu finden sind. Jede und jeder auf seine Lust und Weise. Eigentlich genauso wie es der Küchenchef macht, mit seinen immer wieder neuen Kreationen. Wir essen täglich, langweilig wirds dabei nie – genau wie beim Lesen.

 

GELESEN: Roswita Schlatter

Was alles im Hotel Schweizerhof geschieht, erzählen uns diverse Schweizer Autoren. Beschaulich, unterhaltsam - und unter anderem eine herrliche Kurzgeschichte vom Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart. Persönlich signiert.

 

1. Auflage 2015, Knapp Verlag, 136 Seiten, sFr. 24.80  

ISBN: 978-3-906311-02-9

 

 


Kühn hat zu tun


 

Krimi

 

Jan Weiler


Martin Kühn ist 44, verheiratet und hat zwei Kinder. Er wohnt auf der Weberhöhe, einer Neubausiedlung nahe München. Früher stand dort mal eine Munitionsfabrik. Aber was es damit auf sich hatte, weiß Kühn nicht so genau.

Es gibt ohnehin viel, was er nicht weiß: Zum Beispiel, warum von seinem Gehalt als Polizist nach allen Abzügen ein verschwindend geringer Betrag zum Leben bleibt. Wieso sich alle Frauen Pferde wünschen. Ob er sich ohne Scham ein Rendezvous mit seiner rothaarigen Nachbarin vorstellen darf. Warum er jeden Mörder zum Sprechen bewegen kann, aber sein eigener Sohn nicht mal zwei Sätze mit ihm wechselt. Welches Geheimnis er vor sich selber verbirgt. Und vor allem, warum sein Kopf immer so voll ist.

Da wird ein alter Mann erstochen aufgefunden. Das Opfer liegt gleich hinter Kühns Garten in der Böschung. Und Kühn hat plötzlich sehr viel zu tun.

 

GELESEN: Christian Meyer

Jan Weiler hat ein Gespür für Alltäglichkeiten, Beziehungen und spannende Geschichten. Ein Lesegenuss.

 

1. Auflage 2015, Kindler, 320 Seiten, sFr. 28.50  

ISBN: 978-3-463-40643-5

 

Der Autor über sein Buch: Video

 

 


Verheissung - Der Grenzenlose


 

Der sechste Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q

 

Jussi Adler-Olsen


Siebzehn Jahre lang hat Polizeikommissar Christian Habersaat vergeblich versucht, den Tod einer jungen Frau aufzuklären, die kopfüber in einem Baum hängend aufgefunden wurde. Kurz nachdem er Carl Mørck um Hilfe gebeten hat, kommt er auf schockierende Weise ums Leben – und nur wenig später sein Sohn. Die Recherchen des Sonderdezernats Q führen nach Öland, zu einem obskuren "Zentrum zur Transzendentalen Vereinigung von Mensch und Natur". Carl Mørck und seine Assistenten ahnen nicht, dass sie sich in tödliche Gefahr begeben ...

 

Ein neuer, rasanter Krimi vom Meister aus Dänemark.

 

1. Auflage 2015, DTV, 608 Seiten, sFr. 26.90  

ISBN: 978-3-423-28048-8

 

Interview mit dem Autor: Link

 

 


Mein unglaubliches Leben mit einem Mann, der sein Gedächtnis verlor und nach 25 Jahren wiederfand


 

Ute Jäger mit Bettina Klee


Im Alter von 25 Jahren erleidet Theo Jäger eine massive Gehirnblutung, die nur einer von 10.000 überlebt. Seine Ehefrau Ute glaubt: Theo wird dieser eine sein. Tatsächlich erwacht er aus dem Koma, lernt wieder laufen, lesen, schreiben, rechnen - doch sein Kurzzeitgedächtnis funktioniert nicht. Fortan ist Theos Leben eine Sammlung chaotischer, brisanter und unglaublicher Situationen: Auf welche Tapetenfarbe haben wir uns für die Kinderzimmer geeinigt? Was sollte ich einkaufen? Ute Jäger wird Theos Navigationssystem und sein Kalender.

 

Dies ist die wahre Geschichte einer Frau, die 25 Jahre lang unbeirrbar an die Heilung ihres Mannes glaubt. Und es ist die Geschichte einer Liebe, die erst durch Theos Erkrankung zu wahrer Tiefe findet.

 

1. Auflage 2015, Adeo, 216 Seiten, Mit 8-seitigem, farbigem Bildteil, sFr. 26.90  

ISBN: 978-3-86334-040-7

 

Fernsehsendung mit Ute Jäger: Video

 

 


Leben ist nicht schwer


 

Baptiste Beaulieu


Liebenswerte Hypochonder, experimentierfreudige Liebespaare und cholerische Chirurgen sind die Helden dieser wahren Geschichten. Baptiste Beaulieu, ein junger Arzt, erzählt mit viel Witz, Charme, und einem Ziel: seiner Lieblingspatientin auf Zimmer 7 ein Lächeln auf die blassen Wangen zu zaubern.

 

GELESEN: Roswita Schlatter

Wahre Begebenheiten im Alltag eines Assistenzarztes, welcher sich in seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf verschiedenen Pflegestationen versetzt. Liebevoll, tiefgehend, berührend und ein Muss für alle Menschen, welche im Gesundheitswesen arbeiten.

 

1. Auflage 2015, Fischer, 352 Seiten, sFr. 16.90  

ISBN: 978-3-596-03114-6

 

 


Schweizer Heldengeschichten - und was dahintersteckt


 

Thomas Maissen


Fremde Vögte – immerwährende Neutralität – Sonderfall in Europa: Die nationalkonservative Politik bedient sich aus dem Setzkasten eidgenössischer Mythen, um aktuelle Identitätsstiftung und Europapolitik zu betreiben. Solche Schlagworte rücken 2015 noch stärker in den öffentlichen Fokus, wenn an die Schlachten von Morgarten 1315 und Marignano 1515 sowie an den Wiener Kongress von 1815 erinnert wird.

Thomas Maissen, der 2010 mit seiner "Geschichte der Schweiz" einen Grosserfolg landete, blickt in 15 Kapiteln nüchtern auf die Schweizer Heldengeschichten, auf Bundesschwur und Réduit, auf humanitäre Traditionen und die Willensnation.

 

Er erklärt, wie diese Schlagworte historiografisch entstanden sind und was wir heute über das reale geschichtliche Umfeld wissen. Er bietet damit Orientierung in einer Zeit, in der die Schweiz ihre Geschichtsbilder hinterfragen muss, wenn diese auch ein internationales Publikum überzeugen sollen.

 

1. Auflage 2015, hier + jetzt, 240 Seiten, sFr.29.00  

ISBN: 978-3-03919-340-0

 

Streitgespräch von Thomas Maissen und Christoph Blocher: Link

 

 


Der Bär, der Hase und das rote Ding


 

Bilderbuch

 

Marcus Pfister


Der kleine Bär und der noch kleinere Hase finden ein seltsames rotes Ding. Es sieht aus wie ein viereckiger Apfel. Oder wie ein Regendach? Was kann das bloss sein? Hase und Bär wollen unbedingt herausfinden, was es mit dem roten Ding auf sich hat. Doch selbst als sie darauf rumklettern und gemeinsam schaukeln, werden sie nicht schlauer. Aber schliesslich ist es ihnen egal, ob sie wissen, was das Ding eigentlich ist, Hauptsache das Schaukeln darauf macht Spass.

 

Eine warmherzige Geschichte darüber, dass man nicht alle Geheimnisse entschlüsseln muss, um Freude an ihnen zu haben.

 

1. Auflage 2015, Ravensburger, 32 Seiten, sFr. 19.90  

ISBN: 978-3-473-44649-0

 

 


Wie kommen die Bücher zu Ihnen?


 

Die Lieferung erfolgt mit Rechnung (zahlbar innert 30 Tagen).

Preisänderungen und Lieferbarkeit vorbehalten.

Kleinpaket (bis 2 cm Dicke/500 g): Fr. 2.--

Normalpaket: Fr. 6.--

Bei Bestellwert ab Fr. 80.--: portofrei

 

Bestellen Sie hier bitte weitere Informationen - Bitte Thema angeben.


Auf Ihre Rückmeldung, Anregung, Lob und Kritik sind wir gespannt!

Geben Sie den Hinweis auf den Newsletter bitte an Ihre KollegInnen weiter - wir würden uns sehr freuen - Danke.

 

Mit herzlichen Grüssen

 

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team

Buchhandlung Klosterplatz GmbH

Hauptgasse 6 - 4600 Olten - Tel.: 062 212 27 39

 

Lernen Sie uns hier mit einem Klick kennen....


info@buchklosterplatz.ch

www.buchklosterplatz.ch

 

Falls Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte kurz mit: info@buchklosterplatz.ch