Neuigkeiten März 2015

 

Herzlich willkommen zum Newsletter der Buchhandlung Klosterplatz.

Wer kennt ihn nicht, den Text: „Ora et labora“.

 

Er wird oft dem heiligen Benedikt zugeschrieben. Tatsächlich ist es ein Grundsatz aus der Tradition der Benediktiner, der den Sinn der Ordensregel umschreibt, ist aber nicht in der „Regula benedicti“ enthalten, sondern stammt aus dem Spätmittelalter.

 

Das Wichtigste für uns Buchhändlerinnen ist, dass der Satz vollständig lautet: „Ora et labora (et lege), Deus adest sine mora“ – Bete und arbeite (und lies), Gott ist da/hilft“!

 

Beten, arbeiten, lesen: was gibt es Schöneres!  


Viel Gewinn beim Lesen unseres Newsletters.

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team

Lesen Sie auch unseren Newsletter zu Religionsunterricht und Katechese

Hier geht es direkt zur Buchhandlung...



Eine Weiterbildung für Sie



Herzlich laden wir Sie zu unserem Weiterbildungsangebot ein.

Im ersten Teil stellen wir Ihnen neue Spiele für den Religionsunterricht vor: Spiele als Einstieg, zum Kennenlernen und als Verarbeitung.

Im zweiten Teil präsentieren wir Ihnen im gewohnten Rahmen Neuerscheinungen zum Thema Religionsunterricht, Gemeindearbeit und Gottesdienst.

Folgende Termine stehen Ihnen zur Auswahl:


   Mittwoch                 20.05.2015      13.30 Uhr 
   Donnerstag           
21.05.2015      17.00 Uhr

Der Anlass dauert jeweils 1 3/4 Stunden, anschliessend Austausch bei Kaffee und Kuchen. Für eine Anmeldung sind wir Ihnen dankbar.

Auf Ihr Kommen freuen wir uns!

Anita Meyer                Katechetin m. Fachausweis, SVEB 1
Christian Meyer          Buchhändler

Anmelden können Sie sich unter info@buchklosterplatz.ch
oder Tel. 062 212 27 39



7 x 7 Symbolpredigten


 

Mit Gegenständen aus dem Alltag
 

Willi Hoffsümmer

Wie kaum ein anderer steht Willi Hoffsümmer für kreative Gottesdienste und Predigten. Symbole gehören zu den wichtigsten Elementen seiner Verkündigung, weil sie unmittelbar ansprechen und sich deshalb besonders gut für Gottesdienste eignen, in denen alle Altersgruppen vertreten sind. Gerade Gegenstände aus dem Alltag, sei es eine Fensterscheibe, ein Geschenk, Samen, eine Leiter oder ein Regenschirm, helfen, die Botschaft der Bibel lebendig und anschaulich zu vermitteln.

Die 49 Symbolpredigten sind nach Themen des Kirchenjahres geordnet und mit weiteren Gottesdienstelementen wie Hinführungen oder Geschichten ergänzt. Eine Fülle von erprobten Ideen, die helfen, Gottesdienste einfallsreich und anschaulich zu gestalten. 

1. Auflage 2015, Schwabenverlag, 160 Seiten, sFr. 23.50

ISBN: 978-3-7966-1667-9



Lebendige Gärten


 

FrauenGottesDienste Band 38
 

Herausgegeben von Marie-Luise Langwald und Isolde Niehüser

Viele Menschen und gerade Frauen teilen den Traum vom eigenen Garten. Sie sind fasziniert vom Wandel der Natur, vom Wachsen und Blühen, vom Reifen und Ernten der Kräuter und Früchte, vom Ruhen und Wiedererwachen – und dem eigenen Mitgestalten. Ein Paradies im Kleinen, das Ruhe und Erholung schenken kann und die übrige Welt für eine Weile aussen vor lässt. Am Beginn der Menschheitsgeschichte ist der Paradiesgarten Eden Geschenk und gleichzeitig Auftrag Gottes. Klostergärten und die Weisheit Hildegard von Bingens sprechen von dem alten Wissen um die heilende Bedeutung solcher Orte.

Der inspirierende Band lädt mit vielfältigen Gottesdienstmodellen, Gebeten, Liedern und Meditationen zum Feiern ein. 

1. Auflage 2015, Schwabenverlag, 96 Seiten, sFr. 14.90

ISBN: 978-3-7966-1663-1



Die Feier der Trauung


 

Informationen - Texte - Gestaltungsvorschläge
 

Beate Meintrup und Eva Polednitschek-Kowallick

Der kompakte Ratgeber für die Vorbereitung und Feier der Trauung:

• Eingängige Erläuterungen zum Verständnis der Ehe als Sakrament
• Checkliste für die Planung der kirchlichen Feier
• Darstellung der wesentlichen Teile des Trauritus
• Übersicht über die individuell gestaltbaren Elemente
• Anregungen für Schriftlesungen, Fürbitten und Lieder 

1. Auflage der Neuausgabe 2015, Lahn Verlag, 32 Seiten, sFr. 7.50

ISBN: 978-3-7840-3527-7



Die Communauté de Taizé


 

Ein Gleichnis der Gemeinschaft

Die Gemeinschaft von Taizé steht in einzigartiger Weise für Aufbruch und für Versöhnung in der Kirche. Gegründet wurde sie von Frère Roger, der am 12. Mai 2015 100 Jahre alt geworden wäre. Ihre Berufung ist es, nach Wegen der Versöhnung zwischen den Christen und in der Menschheitsfamilie zu suchen. Als internationale und ökumenische Gemeinschaft versuchen die Brüder der Communauté, inmitten des Trennenden auf der Welt das hervorzugeben, was Menschen zusammenführt. 

Ihren Sitz hat die Communauté im burgundischen Taizé, wo sich Jahr für Jahr tausende Jugendliche zu Austausch, Gebet und Meditation einfinden. Dieses Büchlein ist eine kompakte Vorbereitung für alle, die diese Reise antreten wollen.

1. Auflage 2015, Herder, 36 Seiten, sFr. 7.50

ISBN: 978-3-451-32887-9



Danke, Frère Roger


 

Persönliche Erinnerungen an den Gründer von Taizé

Klaus Hamburger

Am 20. August 1940 kam Roger Schutz, ein junger evangelischer Theologe aus der Schweiz in den kleinen Ort Taizé in Burgund. Lange Zeit war er schwerkrank gewesen und hatte einen Traum: Er wollte Menschen die Liebe Gottes nahebringen und eine christliche Bruderschaft gründen. Heute gehören der Gemeinschaft rund 100 Brüder aus über 30 Ländern an. Von Anfang an hatte Taizé eine besondere Strahlkraft. Seit den 1970er-Jahren veranstalten die Brüder grosse Jugendtreffen. Millionen von Menschen kennen die 'Nächte der Lichter' und die Lieder aus Taizé.

Mit diesem Buch formuliert Klaus Hamburger seinen persönlichen Dank an Frère Roger - und spricht damit wohl vielen aus dem Herzen. In seinen Schilderungen wird deutlich, welch ein besonderer Mensch der Gründer der Taizé-Gemeinschaft war: einer, der andere mit seiner Begeisterung anstecken konnte und doch selbst immer wieder zweifelte und fragte. Ein Einsamer mit Sinn für Gemeinschaft. Ein Gottsucher, der dreimal täglich betete. Ein Liebender, der in seinem Innersten verwundet war.

1. Auflage 2015, Adeo, 192 Seiten, sFr. 26.90

ISBN: 978-3-86334-068-1



Stille und Mitgefühl


 

Gott und den Menschen finden
 

Richard Rohr

In einer von Unruhe und Schnelllebigkeit bestimmten Welt betont der renommierte Autor Richard Rohr, dass wir Gott in der Kontemplation, in der Tiefe der Stille begegnen können. Spirituelles Schweigen ist mehr als die blosse Abwesenheit von Lärm oder eine Pause zwischen Gesprächen:

Es erweist sich als lebendige Gegenwart, die uns einlädt, einengende Strukturen zu überwinden, unser wahres Selbst zu erkennen und den Mitmenschen voll Liebe und Mitgefühl zu begegnen. Richard Rohr zeigt uns den Weg, wie wir der Stille lauschen und inneren Frieden finden können. 

1. Auflage 2015, Herder, 128 Seiten, sFr. 17.90

ISBN: 978-3-451-31280-9



Du bist meine Freude


 

Gebete aus dem Kloster
 

Herausgegeben von Ulrike Strerath-Bolz

Gebet und Arbeit bestimmen das Leben der Mönche. In diesem kostbar gestalteten Gebetbuch findet sich eine Auswahl der schönsten Gebetstexte. Diese schenken Kraft, Trost, Mut und Hoffnung, wenn der Alltag grau und trostlos ist. 

1. Auflage 2015, Vier Türme, 64 Seiten, sFr. 14.90

ISBN: 978-3-89680-929-2

Ausserdem neu in dieser Reihe erschienen:

Halte uns in deiner Hand, Gebete für die Familie, ISBN 978-3-89680-928-5, sFr. 14.90

Behüte mich in dieser Nacht, Gebete für den Abend, ISBN 978-3-89680-927-8, sFr. 14.90



Mein Leben leuchten lassen


 

Beten mit Franz und Klara von Assisi
 

Martina Kreidler-Kos, Niklaus Kuster und Ancilla Roettger

Franz und Klara von Assisi waren betende Menschen. Sie haben eine Fülle von guten Worten hinterlassen, die etwas aufscheinen lassen von Gottes Gegenwart. Gebete, in denen aufleuchtet, was oft vom Nebel der Ansprüche oder der Dunkelheit unserer Sorgen verstellt wird. Martina Kreidler-Kos, Niklaus Kuster und Ancilla Roettger, drei ausgewiesene Kennerinnen und Kenner der franziskanischen Spiritualität, haben die schönsten Gebete der beiden Heiligen neu übersetzt.

Ihre Übertragungen nehmen das heutige Lebensgefühl auf und heben auf meisterhafte Weise den Schatz, der in diesen alten und doch immer noch kraftvollen Texten verborgen ist. 

1. Auflage 2015, Patmos, 116 Seiten, sFr. 19.50

ISBN: 978-3-8436-0595-3



Worte meines Herzens


 

Gebete für Frauen
 

Christina Brudereck

"Worte meines Herzens" sind Gebete zu Themen und Situationen, die Frauen kennen und betreffen - mal ganz alltägliche, mal auch ungewöhnliche. Das Gebet am Morgen, unter der Dusche, für die Freundin, für den Mann oder "für diese irre Welt" reiht sich ein neben das Gebet der Kinderlosen oder der, die gerade ein Kind verloren hat.

Christina Brudereck ermutigt die Leserin, die Gedanken, Gefühle und Anliegen aufzugreifen, die gerade da sind, und ihnen Raum zu geben - vor Gott und in dieser Welt.

1. Auflage 2015, Neukirchener Aussaat, 128 Seiten, sFr. 22.50

ISBN: 978-3-7615-6190-4



Papst Franziskus - Revolution der Zärtlichkeit und der Liebe


 

Theologische Wurzeln und pastorale Perspektiven
 

Walter Kardinal Kasper

Walter Kasper erklärt Wurzeln und Perspektiven der Theologie von Papst Franziskus. Mit seinem Buch "Barmherzigkeit" hat der deutsche Kardinal ein Leitmotiv des lateinamerikanischen Papstes angesprochen. Jetzt beschreibt er, wie sehr der Aufbruch des Papstes eine Revolution der Zärtlichkeit und Liebe darstellt: Für Franziskus ist der Glaube ein Weg, keine Festung, und das Evangelium keine unerbittliche Moral, sondern Wegweiser ins Leben.

Walter Kardinal Kasper zeigt auf, welche theologischen Grundlagen der Glaube des Papstes hat und welche Perspektiven er für die Zukunft der Kirche eröffnet. 

1. Auflage 2015, Katholisches Bibelwerk, 160 Seiten, sFr. 21.90

ISBN: 978-3-460-32137-3



Damit wir klug werden


 

100 Experimente mit Gott
 

Susanne Niemeyer

Mit Gott kann man rechnen, aber kalkulierbar ist er nicht. Deswegen ist es klug, ihn in der Praxis zu suchen und nicht in der Theorie. In 100 klugen, witzigen Experimenten nähert sich das Buch den grossen Begriffen des Lebens: Freiheit und Verantwortung, Tod und Leben, Beten und Beichten.

Der bittere Ernst bleibt dabei aussen vor. Es darf gekritzelt, gegrübelt und gelacht werden. 

1. Auflage 2015, Kreuz, 157 Seiten, sFr. 21.90

ISBN: 978-3-451-61340-1



Credo


 

Das Glaubensbekenntnis für heute erschlossen
 

Herausgegeben von Peter Walter

Glaube bedeutet, wie Romano Guardini einmal sagte, "den Umbau des Wirklichkeitsbewusstseins". Glaube eröffnet eine neue Perspektive auf die Welt, die Menschen und auf uns selbst, indem er diese Wirklichkeiten nicht für sich betrachtet, sondern in Beziehung zu Gott als dem umfassenden Grund aller Wirklichkeit.

Doch wie gelangt man heute auf diesen Weg des Glaubens und wie geht man ihn? Die Kurztexte zum Credo des vorliegenden Bändchens, von einschlägigen Fachleuten verfasst, bieten hierzu hilfreiche Anregungen. 

1. Auflage 2015, Herder, 96 Seiten, sFr. 14.90

ISBN: 978-3-451-33743-7



Jesus und die Evangelien


 

Studiengang Theologie - Neues Testament, Teil 1

Sabine Bieberstein

Das Neue Testament enthält in Gestalt der Evangelien vier verschiedene Jesusbücher, die zwar viele Gemeinsamkeiten haben, aber jeweils höchst unterschiedliche Akzente in ihren Jesusdarstellungen setzen. Dies bedarf der Erklärung: Wie hängen die vier Evangelien zusammen? Woher kommen die Gemeinsamkeiten? Und woher die Unterschiede? Dass das Neue Testament nicht nur eine, sondern vier Jesusdarstellungen enthält, ist theologisch höchst spannend. Offensichtlich gehört es zu den Prinzipien des neutestamentlichen Kanons, verschiedene Jesusbilder nicht nur zuzulassen, sondern für notwendig zu erachten.

Der Band stellt die vier Evangelien sowie die Spruchquelle Q vor. Er würdigt sie als literarische Werke und erklärt ihre literarischen und theologischen Besonderheiten in ihrem historischen und sozialen Entstehungskontext. Am Schluss steht die Frage nach dem "historischen" Jesus. Auf der Basis der aktuellen Jesusforschung werden die Grundzüge der Botschaft und Praxis Jesu skizziert, deren Faszination und Kraft bis heute spürbar ist. 

1. Auflage 2015, Theologischer Verlag Zürich, 376 Seiten, sFr. 42.00

ISBN: 978-3-290-20103-6



Wie hat Jesus Gemeinde gewollt?


 

Kirche im Kontrast
 

Gerhard Lohfink

Der Monotheismus mit seiner Kompromisslosigkeit sei schuld an dem Skandal, dass heute an vielen Orten der Welt Menschen im Namen Gottes umgebracht werden. So sagen viele. Religion und Gewalt werden oft in einem Atemzug genannt. Sie scheinen zusammenzugehören. Jesus beweist das Gegenteil. Er lebte radikale Gewaltlosigkeit. Die frühe Kirche blieb auf seiner Spur und ächtete die Gewalt. Dieses zum Klassiker gewordene Buch ist jetzt überarbeitet und aktualisiert. Es stellt die Mitte der Botschaft Jesu vor Augen. Und es zeigt, wie die frühe Kirche Jesus treu geblieben ist, auch wenn sie dabei im Kontrast zum Staat leben musste.

Die frühchristlichen Gemeinden waren eine höchst lebendige, die Gesellschaft stimulierende "Gegenwelt". Gerhard Lohfink zeigt, wie der Blick auf Jesus und die frühen Christen auch heute das Zusammenleben inspirieren kann. 

1. Auflage der Neuausgabe 2015, Katholisches Bibelwerk, 272 Seiten, sFr. 24.50

ISBN: 978-3-460-30034-7



Gar nicht koscher


 

Vom täglichen Schlamassel, als Jude durchs Leben zu gehen
 

Beni Frenkel

Der jüdisch-orthodoxe Alltag ist streng reglementiert: ob koschere Essenszubereitung, die Entsorgung von heiligen Gewächsen, Putzrituale oder Eheleben, alles unterliegt rigorosen Vorschriften.

Doch keine Regel ohne Ausnahme, und die heisst: Beni Frenkel. Er stellt sich den Herausforderungen seiner Religion und scheut sich nicht – umwerfend komisch –, von seinen Verfehlungen und Heldentaten zu berichten.

1. Auflage 2015, Kein & Aber, 192 Seiten, sFr. 12.90

ISBN: 978-3-0369-5925-2



Meister Eckhart - Das Brennholz Gottes


 

Romanbiografie
 

Rolf Siller

Als die Inquisition den berühmten Theologen Meister Eckhart der Ketzerei beschuldigt, ist dies für seine Anhänger unfassbar. Nach seinem Tod sollen seine Schriften vernichtet werden. Doch sein Schüler Conrad von Halberstadt setzt alles daran, das Erbe seines Meisters für die Nachwelt zu erhalten. Er besucht alle wichtigen Stätten, an denen Eckhart gelebt hat, spricht mit Weggefährten und sichert den Nachlass. 

Der Autor Rolf Siller hat sich über Jahrzehnte mit Meister Eckhart beschäftigt, woraus diese spannende und fundierte Romanbiografie entstanden ist. Jetzt ist sie neu im Taschenbuch-Format erhältlich.

1. Auflage 2015, Herder, 299 Seiten, sFr. 17.90

ISBN: 978-3-451-06436-4



Wie kommen die Bücher zu Ihnen?


 

Die Lieferung erfolgt mit Rechnung (zahlbar innert 30 Tagen).

Preisänderungen und Lieferbarkeit vorbehalten.

Kleinpaket (bis 2 cm Dicke/500 g): Fr. 2.--

Normalpaket: Fr. 6.--

Bei Bestellwert ab Fr. 80.--: portofrei

 

Bestellen Sie hier bitte weitere Informationen - Bitte Thema angeben.


Auf Ihre Rückmeldung, Anregung, Lob und Kritik sind wir gespannt!

Geben Sie den Hinweis auf den Newsletter bitte an Ihre KollegInnen weiter - wir würden uns sehr freuen - Danke.

 

Mit herzlichen Grüssen

 

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team

Buchhandlung Klosterplatz GmbH

Hauptgasse 6 - 4600 Olten - Tel.: 062 212 27 39

 

Lernen Sie uns hier mit einem Klick kennen....


info@buchklosterplatz.ch

www.buchklosterplatz.ch

 

Falls Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte kurz mit: info@buchklosterplatz.ch